Theodor-Fischer-Institut Stuttgart
WS19/20

Lehrpersonen: Sebastian J.R. Fatmann - Robert Peter

Als Vertreter der Übergangsgeneration zwischen Historismus und Internationalem Stil setzt sich Theodor Fischer in seiner Programmatik für die Vermittlung von Tradition und Moderne, für die Erhaltung des Alten im Neuen ein. Fischer beherrschte die modernen Techniken der Baukunst, nahm aber zugleich Rücksicht auf die historisch gewachsene Umgebung des Bauwerks und kümmerte sich außen wie innen um jedes Detail. Als Professor für Bauentwürfe einschließlich Städteanlage an der Technischen Hochschule Stuttgart – der heutigen Universität – prägt er eine ganze Architektengeneration in der Weimarer Republik und gilt als »geistigen Vater« der viel gerühmten »Stuttgarter Schule«.

Mit dem Theodor-Fischer-Institut in Stuttgart soll ein Ort der Inspiration und Konzentration im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne entstehen. Von der Architektur der »Stuttgarter Schule« inspiriert wollen wir eine zeitgenössische Antwort finden, in der die regionale Bautradition als Ausgangspunkt für den Stil des Gebäudes dienen kann. Besonderen Wert möchten wir auf die Ausarbeitung eines spezifischen Raumangebotes sowie auf intensive Auseinandersetzung mit Atmosphäre und Materialität legen.

Den Teilnehmern des Entwurfes empfehlen wir als Begleitung das Seminar »Theodor Fischer«.

Die Bearbeitung erfolgt in Zweierteams. Fünf Bearbeiter werden gelost, diese benennen jeweils einen nicht gelosten Entwurfspartner.
Endabgabe Entwurf: Februar 2020

1. Termin: Di. 15.10.2019, 11:00 Uhr
Raum 7.17 (7.OG)

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

This website is using some programming language that your browser doesn't understand.
It wouldn't be a bad idea to use a state-of-the-art webbrowser, like Firefox or Chrome :-)